EXPERTEN

12:36 | 06.05.2021
Helaba – Tagesausblick Renten: Staatsanleihen: Abwärtsimpuls intakt

An den Rentenmärkten ist es zu wenig veränderten Notierungen gekommen, ungeachtet der Erholung an den Aktienmärkten. Gleichwohl bleiben die Belastungsfaktoren bestehen. Zu nennen sind die freundlichen Konjunkturperspektiven infolge des Impffortschritts und der Perspektiven auf weitere Corona-Lockerungen sowie das Inflationsthema. Diskussionen über die Notwendigkeit einer geldpolitischen Straffung setzen sich fort, vor allem in den USA, nachdem Finanzministerin Yellen die Möglichkeit steigender Leitzinsen zur Vermeidung einer Überhitzung der Wirtschaft ins Spiel gebracht hat. Die Mehrheit der Fed-Mitglieder signalisiert bislang aber keine geldpolitische Wende. Mit Blick auf den Primärmarkt sei auf das umfangreiche Angebot in Spanien und Frankreich im Gesamtvolumen von mehr als 17 Mrd. EUR verwiesen. Dabei werden vornehmlich lange- bis ultralange Laufzeiten bedient. Problemlos verlief die gestrige Aufstockung der Bundesobligation April 2026. Das Papier war 1,3-fach überzeichnet bei einer Zuteilungsrendite von -0,61 %.
UNSERE EINSCHÄTZUNG MIT MARKTTECHNIK: Am technischen Bild des Bund-Futures hat sich trotz des zwischenzeitlichen Anstiegs wenig verändert. Der seit Ende März zu beobachtende Abwärtsimpuls ist intakt und die Widerstandslinie bei 170,83 stellt zusammen mit der 21-Tagelinie bei 170,85 eine wichtige Hürde dar. Entscheidend auf der Unterseite sind die Marken 169,47 und 169,24/29.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...