ROHSTOFF NEWS

15:38 | 06.12.2019
Preiserholung bei Nickel setzt sich fort – Starker Anstieg der brasilianischen Eisenerzproduktion

Gestern konnten die Industriemetalle nicht von besseren US-Konjunkturdaten profitierten, sondern lagen weitgehend um ihre Vortagesniveaus. Eine Ausnahme davon stellt Nickel dar. Beim Preisanstieg von Nickel dürfte es sich um eine Gegenbewegung nach den starken Verlusten der letzten Wochen handeln. Heute Morgen steigt der Preis auf über 13.400 USD je Tonne. In Indonesien sind inzwischen 11 Nickelschmelzen in Betrieb, so ein Vertreter des Energie- und Bergbauministeriums. Bis 2022 sollen weitere 18 hinzukommen. Zusammen sollen sie eine Verarbeitungskapazität von 69 Mio. Tonnen Nickelerz pro Jahr haben. Vor ein paar Monaten wurde noch angegeben, dass bis 2022 36 Nickelschmelzen mit einer Verarbeitungskapazität von insgesamt 81 Mio. Tonnen Nickelerz pro Jahr stehen sollen.
Eisenerz
Der Preis für Eisenerz bewegt sich weiter seitwärts bei rund 87 USD je Tonne. Der größte globale Eisenerzproduzent aus Brasilien hat für 2022 das Ziel einer rekordhohen Produktion angekündigt, die dann zwischen 390 und 400 Mio. Tonnen liegen soll. Ursprünglich wollte das Unternehmen bereits in diesem Jahr eine Produktion von 400 Mio. Tonnen erreichen, was aber durch den Dammbruch zu Jahresbeginn verhindert wurde. Inzwischen erfolgt eine schrittweise Wiederinbetriebnahme der zwangsweise stillgelegten Minen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

04:50 Uhr | 27.01.2020
dpa-AFX KUNDEN-INFO: ...


04:50 Uhr | 27.01.2020
dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


20:35 Uhr | 26.01.2020
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - ...


17:43 Uhr | 26.01.2020
ROUNDUP: Trumps Verteidiger halten ...


17:14 Uhr | 26.01.2020
OTS: Messe Berlin GmbH / A b s c h ...