ROHSTOFF NEWS

15:02 | 17.05.2019
Goldpreis auf 1.285 USD je Feinunze gefallen

Gestern sorgten gute US-Konjunkturdaten zum Immobilien- und Arbeitsmarkt, feste Aktienmärkte und der festere USD für Druck auf den Goldpreis. Letzterer gab auf 1.285 USD je Feinunze nach, wo es in etwa auch heute Morgen noch liegt. Die Zugewinne der Woche wurden gänzlich wieder abgegeben. Auftrieb könnte durch den Brexit erfolgen. In der Woche vom 3. Juni soll im britischen Parlament (zum 4. Mal) über das Austrittsabkommen mit der EU abgestimmt werden.
Silber fiel gestern auf 14,5 USD je Feinunze (- 1,6%) und damit den tiefsten Stand seit Mitte Dezember. In den vergangenen Wochen wurde Silber von den Industriemetallen mit nach unten gezogen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:51 Uhr | 15.08.2018
GESAMT-ROUNDUP 3: Türkei ...


22:37 Uhr | 15.08.2018
USA bleiben im Konflikt mit der ...


22:18 Uhr | 15.08.2018
Aktien New York Schluss: Trumps ...


21:51 Uhr | 15.08.2018
Finanzinvestor Cevian will bei ...


21:35 Uhr | 15.08.2018
dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ...