ROHSTOFF NEWS

15:38 | 23.10.2020
Der Eisenerzpreis hat seine zwischenzeitliche Korrektur offenbar beendet

Der Eisenerzpreis notiert an der SGX in Singapur bei rund 115 USD je Tonne, wobei er von der rekordhohen chinesischen Stahlproduktion unterstützt werden dürfte. Dem Nationalen Statistikbüro zufolge stieg die dortige Stahlproduktion im September auf 3,09 Mio. Tonnen pro Tag (+ 10,9% ggü. Vj.), was einem Allzeithoch entspricht. Heute veröffentlicht der Weltstahlverband seine Daten zur globalen Stahlproduktion. Aufgrund der hohen Produktion gibt es eine hohe Eisenerznachfrage seitens der chinesischen Stahlhersteller. Diese zeigte sich in den vergangenen Monaten in sehr hohen Eisenerzimporten. Allerdings erhöhten sich auch die Lagerbestände auf derzeit rund 128 Mio. Tonnen. Das gleichzeitig merklich steigende Eisenerzangebot wird von den Marktteilnehmern wohl weniger zur Kenntnis genommen. So meldeten in den letzten Tagen zwei der drei größten Eisenerzproduzenten für das 3. Quartal eine deutlich höhere Eisenerzproduktion bzw. -verkäufe. Auch im Hinblick auf die in China (saisonal üblichen) anstehenden nachfrageschwächeren Zeit dürfte der seewärtige Eisenerzmarkt besser versorgt sein. Deshalb ist in den kommenden Monaten ein Rückgang der Eisenerzpreise zu erwarten.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

10:05 Uhr | 02.12.2020
APA ots news: Internationale ...


10:05 Uhr | 02.12.2020
Devisen: Euro und Pfund unter Druck


10:03 Uhr | 02.12.2020
OTS: KfW / ...


09:59 Uhr | 02.12.2020
Windreich-Gründer Balz zu ...


09:56 Uhr | 02.12.2020
Kretschmer weist in ...