ORIGINAL RESEARCH

14:01 | 03.08.2021
q.beyond AG

Original-Research: q.beyond AG – von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu q.beyond AG

Unternehmen: q.beyond AG
ISIN: DE0005137004

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 03.08.2021
Kursziel: 2,70
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: –
Analyst: Sebastian Weidhüner

Wandel zum Asset Light-Geschäftsmodell erreicht nächste Stufe – Teilverkauf
des Colocation-Geschäfts vollzogen

q.beyond hat gestern die Veräußerung eines Rechenzentrums in Nürnberg an
seinen Kunden DATEV verkündet. Wir sehen die Transaktion aus mehreren
Gründen positiv.

Strategische Einordnung: Durch diesen Schritt reduziert q.beqond den Anteil
nicht strategischer und kapitalintensiver Aktivitäten. Seit 2020 richtet
das Unternehmen sein Geschäftsmodell auf plattformbasierte Innovationen aus
und avisiert durch die Bereitstellung zukunftsträchtiger Branchenlösungen
den Aufbau eines hochskalierbaren Produkt- und Leistungsportfolios. Im
abgelaufenen Geschäftsjahr resultierten jedoch noch ca. 20 Mio. Euro der
Erlöse aus dem Colocation-Geschäft, für das q.beyond bereits im Mai einen
strukturierten Verkaufsprozess startete. Rund 10 bis 15% des
Geschäftsvolumens innerhalb des Bereichs entfiel u.E. auf eine 2011
exklusiv für DATEV errichtete und nun an den Kunden veräußerte
Rechenzentrumsfläche (ca. 1.000 Quadratmeter). Somit verbleibt ein Großteil
(ca. 9.000 Quadratmeter) des Serverhousings vorerst noch im Unternehmen.

Einfluss auf die GuV und Bilanz: Im Zuge der Transaktion stellt q.beyond
einmalige Effekte bei EBITDA und Free Cashflow im jeweils einstelligen
Millionen-Euro-Bereich in Aussicht. Bei Übertragung der von uns bereits in
vorherigen Comments angeführten Parameter (EBITDA-Marge ca. 25%,
Verkaufserlös 8 bis 10x EBITDA) dürfte sich ein Kaufpreis zwischen 4,0 und
7,5 Mio. Euro ergeben. Wir lassen unsere Schätzungen allerdings angesichts
der hohen Prognoseunsicherheit des Buchgewinns zunächst unverändert.
q.beyond wird mit Veröffentlichung der Q2-Zahlen am 09. August laut eigenen
Aussagen aufgrund der Transaktion ohnehin eine angepasste Jahresprognose
veröffentlichen, aus der sich belastbarere Informationen ableiten lassen
sollten.

Anhaltender M&A-Newsflow erwartet: Die verbliebenen zwei Rechenzentren
wurden zu Jahresbeginn in die IP Exchange GmbH ausgegründet. Wir gehen noch
in diesem Geschäftsjahr von einer Veräußerung der Tochtergesellschaft aus.
Einerseits forciert q.beyond strategisch klar IoT-, Cloud- sowie
SAP-Technologien und richtet seinen Fokus zunehmend auf eigene Lösungen
(u.a. StoreButler, Edgizer-Plattform). Andererseits signalisiert der
Vorstand ein hohes Interesse an den zum Verkauf stehenden Rechenzentren.
Potenzielle Einnahmen (MONe: ca. 35-40 Mio. Euro) würden den derzeitigen
Cash-Bestand in etwa verdoppeln und somit ein deutlich vergrößertes
M&A-Volumen für Zukäufe ermöglichen. Im Rahmen der Akquisitionsstrategie
forciert q.beyond grundsätzlich – neben der Beteiligung an Start-ups –
Gesellschaften mit einem Umsatz von 5 bis 10 Mio. Euro. Diese sollen
entweder den Branchenfokus verstärken, das Produktportfolio erweitern oder
vorhandene Technologiekompetenzen z.B. in den Bereichen Internet of Things
und Data Analytics erweitern. Mit der vollständigen Colocation-Veräußerung
erscheinen dann auch Übernahmen von Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu
20 Mio. Euro möglich.

Fazit: Der Teilverkauf stellt u.E. den nächsten Schritt im Rahmen der
Konzentration auf Branchen- und Plattformlösungen dar. Noch in 2021
erwarten wir weiteren Newsflow hinsichtlich einer Veräußerung der übrigen
Colocation-Sachanlagen sowie der Intensivierung von Akquisitionen. Wir
bestätigen Kaufempfehlung und Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22729.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG – Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

——————-übermittelt durch die EQS Group AG.——————-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...