EXPERTEN

12:46 | 06.11.2019
Helaba – Tagesausblick Renten: Bund-Future: Schwächephase setzt sich fort

Der Anstieg des ISM-Servicesektors und Hoffnungen auf eine baldige Beilegung des Handelskonflikts zwischen den USA und China sorgten für eine zunehmende Risikoneigung. So soll diesen Monat die Phase 1 eines Handelsabkommens unterzeichnet werden, welches die Aufhebung der angekündigten US-Importzölle auf chinesische Produkte im Wert von 156 Mrd. USD beinhaltet. Der Future setzte gestern seine Abwärtsbewegung fort und unterschritt den wichtigen Unterstützungsbereich bei 170,56/60. Das Chartbild auf Tagesbasis liefert keine Hinweise auf eine Trendwende, sodass weitere Kursverluste zunächst ins Kalkül gezogen werden sollten. Die nächste Haltemarke ist in der Zone um 170,00 zu finden. Darunter liegt das markante Tief vom 12. Juli bei 168,65. Widerstände lokalisieren wir bei 171,79 (21-Tagelinie) sowie um 172,00 und bei 172,75 (100-Tagelinie). Trading-Range: 169,70 – 171,00.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

13:42 Uhr | 20.11.2019
AKTIE IM FOKUS: Dermapharm steigen ...


13:42 Uhr | 20.11.2019
Original-Research: Aroundtown SA ...


13:40 Uhr | 20.11.2019
WDH: Gewerkschaft Ufo setzt ...


13:39 Uhr | 20.11.2019
ROUNDUP: Rheinmetall wird ...


13:38 Uhr | 20.11.2019
Gewerkschaft Ufo setzt Lufthansa ...