ENERGIE

12:08 | 08.08.2019
psm präsentiert sich auf der Husum Wind als Partner für den Weiterbetrieb

Auf der Husum Wind präsentiert sich psm als erfahrener Partner zum Thema Weiterbetrieb von Windenergieanlagen. Das Unternehmen stellt auf dem Messestand A10 in Halle 4 sein Portfolio rund um die Laufzeitverlängerung von Altanlagen vor –; von intelligenten Instandhaltungsstrategien bis zu wirtschaftlichen Vermarktungskonzepten.

Erkelenz (iwr-pressedienst) – In Zeiten, in denen der Neubau von Windenergieanlagen stockt und das Repowering ebenfalls immer öfter auf Akzeptanzprobleme stößt, erfährt der Weiterbetrieb von Altanlagen über die ursprünglich angedachte Lebenszeit von 20 Jahren hinaus eine steigende Bedeutung. Diesem Aspekt trägt die psm GmbH und Co. KG Rechnung und stellt seinen Messeauftritt auf der Husum Wind ganz unter die Themen rund um den Weiterbetrieb von Altanlagen.

“Wir sind seit über 20 Jahren am Markt aktiv. Deswegen verfügen wir über sehr viel Erfahrung im Betrieb von Windenergieanlagen, die heute zu den Altanlagen zählen”, sagt psm-Geschäftsführer Ian-Paul Grimble. Denn über all die Jahre betreut der unabhängige Service-Dienstleister aus Erkelenz Anlagen unterschiedlichster Hersteller sowohl technisch als auch kaufmännisch –; und damit eben auch jene Anlagengeneration, die seit nunmehr 20 Jahren im Feld installiert ist.

Service und Betriebsführung aus einer Hand

Auf dieser Erfahrung basierend, bietet psm seinen Kunden Kombipakete für Service und Betriebsführung aus einer Hand an. “Indem wir Service und Betriebsführung fein aufeinander abstimmen, nutzen wir Synergien und ermöglichen dem Anlagenbetreiber nicht nur einen sicheren, sondern auch einen wirtschaftlich lohnenswerten Weiterbetrieb”, sagt Projekt-Manager Matthias Berrichi.

Ein Baustein dafür sind die intelligenten Instandhaltungskonzepte von psm, die immer am Bedarf und an den tatsächlichen Notwendigkeiten ausgerichtet sind. Konkret bedeutet das: “Beim Ersatzteilmanagement schauen wir zum Beispiel immer genau, ob wir ein gebrauchtes, ein überholtes oder ein neues Ersatzteil verwenden”, erklärt Berrichi. Weil die Anlagen, die demnächst aus der Förderung fallenden, über Jahre das Kerngeschäft von psm waren, hat das Unternehmen für fast alle relevanten Anlagentypen Ersatzteile vorrätig.

Wunde Punkte eruieren

Die langjährige Erfahrung ist es auch, die psm zu einem Experten macht, wenn es darum geht, kritische Komponenten in einer Anlage ausfindig zu machen. Denn im Grunde bestimmt das schwächste Glied der Kette die Dauer der Laufzeitverlängerung. In den rund 30 Gutachten, die psm bisher für den Weiterbetrieb von Anlagen in Auftrag gegeben hat, wurden vor allem den Rotorblattbolzen nur geringe Restlaufzeiten bescheinigt.

Für den Betreiber bedeutet das, dass er die Bolzen tauschen müsste, um die Anlage über einen längeren Zeitraum weiterbetreiben zu können. Sinnvoll ist dieses Wissen vor allem dann, wenn in den letzten Jahren des planmäßigen Betriebs Schäden auftreten. Der Betreiber könnte die Bolzen dann womöglich bereits in den letzten Jahren der regulären Betriebszeit tauschen, wenn dies im Zuge einer ohnehin anstehenden Reparatur mit geringem Mehraufwand möglich ist.

Vermarktungswege finden

Neben den technischen Aspekten stellt sich beim Weiterbetrieb natürlich auch die Frage nach der Vermarktung des erzeugten Stroms. Denn die Zeiten, in denen regelmäßig die EEG-Vergütung auf das Konto des Betreibers flossen, sind dann vorbei. Stattdessen gewinnt die Direktvermarktung des Stroms an Bedeutung, die für kleinere Betreiber oder einzelne Anlagen aber nur schwer zu realisieren ist.

In Husum stellt psm deswegen auch sein Konzept der Pool-Vereinbarungen vor, mit dem das Unternehmen Kunden dabei unterstützt, im Verkauf den bestmöglichen Strompreis zu erzielen. Dafür werden entweder mehrere Anlagen an einem Standort –; auch von unterschiedlichen Betreibern –; oder unterschiedliche Standorte zusammengefasst und gemeinsam vermarktet.

Am psm-Messestand A10 in Halle 4 gibt es vom 10. bis zum 13. September darüber hinaus Informationen zur Auswertung von Lastgangdaten und der damit verbundenen Ermittlung der Standortqualität, zu unterschiedlichen Risikoprofilen, mit denen Anlagen weiterbetrieben werden können, oder auch zur Demontage und Vermarktung einer Windenergieanlage –; für den Fall, dass sich ein Weiterbetrieb nicht wirtschaftlich darstellen lässt.

Über psm:

Die psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG ist eine der großen herstellerunabhängigen Service-Gesellschaften für Windenergie- und Solaranlagen in Deutschland. Sie bietet sowohl Wartung und Service als auch technische und kaufmännische Betriebsführung an. Alle Dienstleistungen sind nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1998 hat sich die psm kontinuierlich weiterentwickelt. Mit 120 Mitarbeitern in ihrer Zentrale in Erkelenz und deutschlandweiten Service-Standorten betreut sie derzeit rund 200 Kunden, 640 Windenergie- und Solaranlagen und 4.000 Investoren mit ihrem technischen und kaufmännischen Know-how.

Hintergrundinformationen

Die psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG ist eine der großen herstellerunabhängigen Service-Gesellschaften für Windenergie- und Solaranlagen in Deutschland. Sie bietet sowohl Wartung & Service, technische als auch kaufmännische Betriebsführung an. Alle Dienstleistungen sind nach DIN ISO 9001 zertifiziert durch die Dekra.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1998 hat sich die psm kontinuierlich weiterentwickelt. Mit 120 Mitarbeitern in ihrer Zentrale in Erkelenz und deutschlandweiten Service-Standorten betreut sie derzeit rund 200 Kunden, 640 Windenergie- und Solaranlagen und 4.000 Investoren mit ihrem technischen und kaufmännischen Know-how.

Download Pressefoto:

https://www.iwrpressedienst.de/bild/psm/ddf63_psm-husum-wind-19-2.jpg

BU: Windpark mit 6 NM 1000 in NRW, der zum 1. Januar 2021 aus der EEG-Vergütung fällt.

© psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG

Erkelenz, den 08. August 2019

Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen – Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Annekatrin Dretzke, Presse & Marketing

Fon: 02431 / 9733 – 797

Fax: 02431 / 9733 – 777

E-Mail: presse@psm-service.com

psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG

Jülicher Straße 10-12

41812 Erkelenz

Internet: https://www.psm-service.com

Nachrichten aus der regenerativen Energiewirtschaft übermittelt durch den IWR-Pressedienst

—————————————————————————

Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung psm Nature Power Service verantwortlich.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

18:08 Uhr | 08.12.2019
ROUNDUP: Nordkorea meldet Test auf ...


17:34 Uhr | 08.12.2019
Kreise: Unionsspitze will ...


17:33 Uhr | 08.12.2019
Trump: Nordkorea muss abrüsten ...


17:03 Uhr | 08.12.2019
Berliner Grüne wollen Autos ...


16:24 Uhr | 08.12.2019
WDH/Britischer Einzelhändler ...